Impressum   |   AGB   |   Disclaimer   

13. Nov. 2015 | 16:30 bis 17:15 Uhr

Thomas Schmelzer - Vortrag

Macht Liebe hellsichtig?

Gedanken und Erfahrungen aus der Welt der Medialität
Mit Ausschnitten aus „Die Übersinnlichen“

Sensitivität und Medialität – besondere Talente von nur ganz wenigen oder ein Potenzial verfeinerter Sinne, das wir alle in uns haben? Der Moderator und SpiritMediaMensch Thomas Schmelzer realisierte als Regisseur und Protagonist eine große Dokumentation zum Thema mit einigen der bekanntesten Medien und Experten national und international. So begab er sich selbst auf die Reise – würde er feinsinniger, intuitiver werden? Sollte er ganz andere Einsichten in sein Leben erhalten? 

Schmelzer erzählt von faszinierenden Begegnungen, geheimnisvollen Synchronizitäten und über seinen eigenen Weg zur inneren Klarheit. Eine der Erkenntnisse: Liebe öffnet. Je mehr sich der Mensch liebevoll annimmt und damit offener für sich und die Nöte anderer wird, um so feinfühliger kann er werden...

Thomas Schmelzer 

ist Moderator, Schauspieler, Redakteur und Autor. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich in Print, im Web und live mit ganzheitlichen Themen. Neben einer Schauspiel- und Moderationskarriere im Fernsehen entwickelte er zahlreiche Dokumentarfilmstoffe und drehte 2004 eine große Dokumentation für arte in Japan. 
Die Überwindung einer Krebserkrankung führte ihn in die Beschäftigung mit spirituellen Themen. In seiner Arbeit geht es ihm um die Verbindung unterschiedlicher Denkweisen und um die Vermittlung hilfreichen Wissens für ein bewusstes, friedvolles Leben. Heute schreibt er für unterschiedliche Printmagazine, rezensiert regelmäßig Bücher und DVDs, moderiert Kongresse und interviewte bislang mehr als 100 Persönlichkeiten der Szene. Zudem ist er seit September 2011 Redakteur von raum&zeit. Mit der Gründung des ganzheitlichen Webportals MYSTICA TV folgte er einer Vision und startete sein Herzensprojekt – die Talk TV-Interviewreihe hat mittlerweile Kultstatus.

Einen Bericht über die Dreharbeiten seines aktuellen Filmprojektes "Die Übersinnlichen" finden Sie hier...